Abnehmen – Hormonbooster

kann uns schon mal vor die eine oder andere Herausforderung stellen. Warum habe ich jetzt schon wieder Hunger? Und zu welchem Snack greife ich, ohne dass dieser gleich wieder auf der Hüfte zu finden ist?

Gründe für den kleinen Hunger zwischendurch, gibt es viele!

Vielleicht liegen zwischen Frühstück und Mittagessen oder Mittagessen und Abendessen einfach zu viele Stunden. In der Regel sollten die einzelnen Hauptmahlzeiten nicht mehr als 4 bis 5 Stunden trennen. Oder Deine Hauptmahlzeit war einfach nicht ausgewogen mit einem viel zu niedrigen Eiweiß- oder Ballaststoffanteil. Das führt dann zwangsläufig schneller zum nächsten Hungergefühl. Auch Stress kann Dich zwischendurch zum Snacken verführen. Findest Du Dich hier irgendwo wieder?

Egal wie, zu welchen Snacks greife ich nun, wenn der kleine Hunger kommt?

Hände weg von jeglicher Art von Obst, Trockenobst oder Studentenfutter, wenn Du abnehmen möchtest! Logischerweise verhält sich das genauso mit Schokolade, Müsliriegel, Gummibärchen oder Keksen. Aber auch Fruchtjoghurts, Fertig-Smoothies oder Puddings helfen Dir hier nicht weiter. Im Gegenteil: Du pusht damit Deinen Blutzuckerspiegel nach oben. Was der Hüftspeck auch nicht wirklich verzeiht ist der Griff zu einem Stück Camembert.

Die bessere Wahl ist hier eine Handvoll Mandeln, Walnüsse oder Cashewkerne; aber auch Kürbiskerne oder Sonnenblumenkerne stellen Dich hier schnell und ohne schlechtes Gewissen zufrieden und Du fühlst Dich satt. Eine Alternative dazu wäre z.B. ein hartgekochtes Ei, eine Avocado oder ein paar Kohlrabisticks mit etwas Olivenöl. Eine etwas exotische Variante um den Hunger zwischendurch zu stillen sind Jerk- oder Biltongfleisch (marinierte und luftgetrocknete Fleischstreifen!).

Mein momentaner Snack-Favorit? Eine frische kleine Staudensellerie-Stange in Kombination mit einem ordentlichen Löffel BioMandelmus – aber Achtung: Suchtgefahr!

Übrigens: Hast Du gewusst, dass durch Snacken von Kürbis- und Sonnenblumenkernen, Leinsamen und Sesamsaat Deine Hormonbalance unterstützt wird?

Lasst uns snacken – aber richtig! Die Birgit Oldenburg


Schreibe ein Kommentar

Deine Email-Adresse wird nicht veröffentlicht.